Intergeschlechtliche Personen sind Menschen deren biologisch körperlichen Merkmale sich vom binären Verständnis unterscheiden. Diese Merkmale äussern sich nicht nur in der Genetik mit XX oder XY. Auch hormonelle und/oder anatomische Geschlechtsmerkmale können dabei miteingeschlossen werden.

Ein grosses Thema, das in der Medizin und im Medizinstudium wenig und vermutlich eher einseitig behandelt wird. Wenn davon berichtet wird, werden alte Termini verwendet und es wird vorschnell pathologisiert.

Im September 2021 hat InterAction Schweiz zusammen mit uns einen Vortrag mit Workshop organisiert.

Dabei hat InterAction Schweiz ein Nachschlage- und Informationswerk für die Teilnehmenden erstellt.
Wer nicht dabei sein konnte bzw. wer was nachlesen, vertieften möchte findet hier die versprochene Literatur und Präsentation.